Station ehem. "Hammergut Haselberg" Das Projekt „Montanhistorischer Wanderweg“ bezieht sich auf die seit dem 15. Jahrhundert bestehende Zusammenarbeit der Sächsischen und Böhmischen Hüttenindustrie und die historische Bedeutung des Eisenerzbergbaues in der Region.

Der thematische Wanderweg soll diese alte grenzüberschreitende Bergbautradition in Erinnerung halten. Er ist vom Startpunkt nahe dem Besucherbergwerk „Marie Louise Stolln“ in Berggießhübel bis ins tschechische Kránsý Les (Schönwald) ca. 14 Kilometer lang. Im sächsischen Teil ist die Strecke ausgeschildert und weist an 15 wichtigen historischen Standorten Orientierungstafeln auf, die den weiteren Verlauf der Wanderroute angeben und in deutscher und tschechischer Sprache zu dem Standort ausführliche Erläuterungen geben.

Unter der Regie des Kurortentwicklungs- und Förderverein Bad Gottleuba-Berggießhübel e.V. entstand so ein regionaler und thematischer Streckenwanderweg, welcher 2005 feierlich übergeben wurde. In Kombination mit kreuzenden Wanderwegen bieten sich eine Vielzahl von kleinen oder größeren Rundwanderungen an.

Wir empfehlen Ihnen die ergänzende und beschreibende 40-seitige Broschüre, welche Sie in unseren Touristinformationen erwerben können.

"Diese Webseite verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können, Zugriffe und unsere Marketingmaßnahmen zu analysieren, sowie Ihnen auf weiteren Websites Informationen zu Angeboten von uns und unseren Partnern zukommen zu lassen. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für Medienwerbung und Analysen weiter. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass Cookies für diesen Zweck auf Ihrem Rechner gespeichert und verwendet werden dürfen."
Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Ok Ablehnen