Die Stadt Bad Gottleuba-Berggießhübel entstand durch die Gemeindegebietsreformation im Jahr 1999 durch den Zusammenschluss der beiden Kurorte Bad Gottleuba (Moorheilbad) und Berggießhübel (Kneippkurort) sowie den Gemeinden Langenhennersdorf und Bahratal mit den jeweiligen Ortsteilen. Das Gemeindegebiet mit seinen 12 Ortsteilen erstreckt sich entlang der Grenze der Landschaftsschutzgebiete Sächsische Schweiz und Osterzgebirge und weist für jeden der Landschaftsräume typische Merkmerkmale auf.

Wählen Sie links die einzelnen Stadtteile aus und erfahren Sie viele wissenswerte Details.